Nena Niedziella, Karlstad, 19/20

 

Grundinformationen:

  • Name: Nena Niedziella
  • Hochschule: Karlstads Universitet
  • Stadt, Land: Karlstad, Schweden
  • Zeitraum: 26. August 2019 bis 19. Januar 2020

[nach oben]

 

Für den Aufenthalt nützliche Links:

[nach oben]

 

Belegte Kurse:

Kurstitel
Kurssprache
BA/MA
ECTS
Beschreibung
Intercultural Communication Englisch BA 15 Einführung in Kultur- und Kommunikationsmodelle
Intercultural Business Communication Englisch BA 15 Weiterführende Analyse von Kultur- und Kommunikationsmodellen im Business-Kontext
Kommentar zur Kurswahl:
  • sehr viel Home-Office, intensive multikulturelle Gruppenarbeiten + Präsentationen
  • nur 2x 90min Vorlesung in der Woche, alles andere muss man selbst erarbeiten

[nach oben]

 

Bewerbungsverfahren an der Hochschule:

  • kein Bewerbungsverfahren an der Gasthochschule
  • Erasmusbewerbung allein an der OVGU

[nach oben]

 

Anreise:

  • von Magdeburg nach Berlin mit Flixbus (7€ bis 10€)
  • von Berlin mit Flugzeug mit den Airlines Norwegian Air oder easyJet nach Stockholm oder Oslo (Hin-und Rückflug manchmal sehr günstig ca. 50€), Flugzeit 1,15 Stunden
  • von Stockholm oder Oslo mit Flixbus nach Karlstad, Buszeit ca. 4 Stunden

[nach oben]

 

Organisatorisches

  • viele hatten eine Kreditkarte von DKB
  • ich hatte eine Prepaid-Kreditkarte, die ich individuell aufladen konnte
  • mein Handy-Vertrag beinhaltete europaweite Kommunikation, keine Probleme

[nach oben]

 

Empfang an der Partnerhochschule, Einschreibung, Campus und Studienort:

  • sehr netter Empfang der Gasthochschule
  • Introduction Week sehr organisiert, viele Aktivitäten um Karlstad und andere Studierende kennenzulernen
  • 1. Tag der Introduction Week war ein Infotag mit allen wichtigen Informationen zum Auslandsstudium und Leben am Campus, diverse externe Personen wurden eingeladen, unter anderem Feuerwehr und Polizei
  • Campus ist sehr schön und nicht zu groß, gut organisiert, alles ist leicht zu finden, gute Essensmöglichkeiten (aber teuer), medizinisches Center gleich gegenüber, sehr bewegtes Campusleben, Unibibliothek sehr schön
  • Karlstad ist ein guter Studienort, fernab von Zivilisation und vielen Menschen, sehr schöne grüne Umgebung mit vielen Seen, klein aber fein

[nach oben]

 

Studium an der Partnerhochschule:

  • sehr viel Selbststudium
  • kaum Vorlesungen in der Uni
  • Essays und Gruppenarbeiten waren ein Muss

[nach oben]

 

Prüfungen:

  • jeweils 3 Prüfungen pro Fach + Gruppenarbeiten und Präsentationen
  • Prüfungen haben sich aufgeteilt in theoretisches Wissen und Anwendung
  • Prüfungen waren gut strukturiert und verständnisvoll

[nach oben]

 

Wohnen, Nahverkehr, Freizeit und Alltag:

  • Wohnen am Campus, aufgeteilt in Duett- und Triogatan
  • mehrere Wohnhäuser mit 2 oder 3 Etagen, auf jeder Etage immer ca. 12-14 Studierende
  • Zimmer waren sehr sauber und gut ausgestattet, habe mich sehr wohl gefühlt
  • Zimmer gab es in den Größen 16m2, 24m2, 28m2
  • Zimmer mit 28m2 hatte eine zweite Ebene im Zimmer, sehr sehr kleine, gefährliche Treppe führte zu der Schlaf-Area
  • das beste Zimmer war das mittlere mit 24m2, sehr viel Platz
  • jedes Zimmer hatte ein eigenes Bad
  • man hat sich mit seinen Nachbar*innen, mit denen man auf einem Korridor gewohnt hat, eine sehr große Küche geteilt mit Couchecke und Balkon (sehr gut)
  • mit der Buslinie 1 ist man an alle relevanten Orte gekommen, die für Studierende interessant waren
  • die Innenstadt war mit dem Bus ca. 15 Minuten entfernt
  • viele Aktivitäten in der Stadt, wie z.B. Bowlen, Minigolf, Billiardbar, UNO-Study Shop
  • Alltag war sehr entspannt, man war nie unter Stress, man konnte sich seine Tage selbst planen
  • im Winter war es sehr schwer sich zu motivieren raus zu gehen, vor allem im November, da das Wetter sehr schlecht war
  • viele Uniangebote bieten Freizeitaktivitäten und Reisen an
  • dennoch würde ich empfehlen, das mit den Leuten, die man dort kennenlernt, auf eigene Faust zu planen

[nach oben]

 

Warum eignet sich die Universität besonders für CE-Studierende?

  • sehr vielfältige Kursangebote
  • gut geeignet für CE-Studierende, die sich in den Bereichen Kultur, Wirtschaft und Informatik vertiefen wollen
  • durch die vielen Gruppenarbeiten mit Studierenden aus anderen Ländern kann man sehr viele interkulturelle Kompetenzen sammeln
  • die Studienfächer in Karlstad lassen sich sehr gut mit den Inhalten des CE-Studiums vereinbaren
  • Studierende mit verschiedenen Interessenschwerpunkten finden hier verschiedene Kursangebote, in denen sie sich weiterentwickeln können

[nach oben]

 

Fazit:

  • sehr schöne Natur um abzuschalten
  • kein Stress, viel Harmonie
  • multikulturelle Gruppenarbeiten waren sehr interessant
  • interkulturelle Kompetenz
  • viel Austausch mit Studierenden aus anderen Ländern, sehr interessant
  • ich hatte eine sehr coole Gruppe gefunden, die mir das Studienleben in Karlstad sehr schön gemacht hat
  • Tipp: Versuchen, gleich in der Introduction Week alle Aktivitäten mitzumachen um Freunde zu finden, danach wird es eher schwieriger

[nach oben]

Letzte Änderung: 26.05.2020 - Ansprechpartner: MA Carsten Kullmann