MakerThek Börde - Mobil von Ort zu Ort

 

Idee

Die Idee des Projektes ist es, die Stadt- und Kreisbibliothek Wanzleben zu modernisieren und das Angebot der Bibliothek um einen Makerspace zu erweitern, d.h. eine offene Werkstatt mit Freiraum zum Entwickeln und Gestalten einzurichten. Neben einem Beitrag zur Community-Bildung und zur Erhöhung der Chancengerechtigkeit hat das Projekt auch eine identitätsstiftende Wirkung, kann Zukunftsperspektiven in der Region aufzeigen und so dem Wegzug aus der Region entgegenwirken oder Zuzug befördern.

Stadt- und Kreisbibliothek Wanzleben

[nach oben]

 

Ziel

Ziel des Projektes ist zum einen die Gründung eines gemeinnützigen Vereins zum Betrieb der MakerThek Börde. Zum anderen soll die MakerThek beziehungsweise diese „offene Werkstatt“ ein Ort sein, der mit entsprechender digitaler und handwerklicher Ausstattung Raum für freies und kreatives Arbeiten, gemeinsames Lernen, Erfahren und Erleben bietet und für den Ideenaustausch mit anderen Menschen zur Verfügung steht. Das Projekt soll etappenweise verwirklicht werden, so dass jeder Schritt auf die Bedürfnisse der Nutzer*innen abgestimmt und durch sie selbst gestaltet werden kann. Von Beginn an soll ein Fahrzeug mit der zur Verfügung gestellten Technik zum Einsatz kommen, um so die umliegenden Ortsteile und Ortschaften, aber auch Schulen, Vereine, Ausbildungsstätten und andere Interessent*innen mit einzubeziehen. Aus dieser Funktion speist sich auch die beigeordnete Projektbeschreibung „Mobil von Ort zu Ort“.

[nach oben] 

 

Ort

Das Projekt ist im Raum Wanzleben-Börde angesiedelt und wird von der Stadt- und Kreisbibliothek Wanzleben betreut.

Wanzleben-Börde

[nach oben] 

 

Organisation und Teamzusammensetzung

  • Thomas Kluge (Bürgermeister der Stadt Wanzleben-Börde)
  • Verena Schillat (Leiterin der Stadt- und Kreisbibliothek Wanzleben)
  • Gudrun Tiedge (Vorsitzende des Fördervereins der Bibliothek)
  • Dr. Ernst Isensee (Stadtratsvorsitzender der Stadt Wanzleben-Börde, Pressesprecher des Fördervereins der Bibliothek)
  • Michael Fruhner (Mitglied der Projektgruppe)
  • Dr.-Ing. Claudia Krull (Mitglied der Projektgruppe)
  • Jessica Biethahn (Studentin an der Otto-von-Guericke-Universität, Cultural Engineering)
  • Emily König (Studentin an der Otto-von-Guericke-Universität, Cultural Engineering)

[nach oben]

 

Aufgabenbereiche

  • Erarbeitung eines langfristigen Finanzierungsplans/Business Plans
  • Begleitung bzw. Betreuung von Workshops
  • Ermittelung von langfristigen Betreuungsmöglichkeiten

Das Projekt schreibt derzeit eine Leitungsstelle als Honorarkraft aus. Bewerbungsschluss ist der 22. Oktober 2020. Nähere Informationen entnehmen Sie bitte der Stellenausschreibung.

[nach oben] 

 

Zeitraum

Bei bewilligter Förderung dauert der Förderzeitraum zwei Jahre an, vom 1. Januar 2020 bis zum 31. Dezember 2021. Die MakerThek Börde wird jedoch über den Förderzeitraum hinaus weitergeführt. 

[nach oben]

 

Kontakt

[nach oben]

Letzte Änderung: 05.10.2020 - Ansprechpartner: MA Carsten Kullmann