Aktuelles

Hier finden Sie aktuelle Meldungen zu Veranstaltungen, dem Lehrstuhl, studienrelevanten Inhalten sowie Hinweise auf universitäre Ereignisse. Ältere Meldungen finden Sie im News-Archiv.


7. bis 11. Oktober: Einführungswoche der OVGU

04.10.2019 -

Herzlich Willkommen an der Otto-von-Guericke-Universität (OVGU) und im Studiengang Cultural Engineering (CE). Wir freuen uns, Sie in unserem Studiengang begrüßen zu können und wünschen Ihnen an dieser Stelle bereits einen guten Studienverlauf. Um Ihnen den Einstieg in Ihr Studium zu erleichtern, bietet die OVGU im Rahmen der Einführungstage die Möglichkeit, eine Woche vor Beginn der Lehrveranstaltungen die Universität und Ihren Studiengang näher kennen zu lernen. 2019 finden die Einführungstage vom 7. bis 11. Oktober statt und setzen sich aus zentralen Veranstaltungen der Universität sowie studiengangsspezifischen Terminen und Angeboten der Fachschaften zusammen. Zentrale Anlaufstelle für alle Fragen rund ums Studium ist das Campus Service Center, zudem steht Ihnen das Team der Allgemeinen Studienberatung gern bei allen Fragen rund um den Studienbeginn zur Verfügung. Auch die Studiengangsberatung bietet Ihnen eine Möglichkeit für Lösungsentwicklungen bei Problemen, die Ihr Studium betreffen. Für CE-Studierende sind vor allem die folgenden Veranstaltungen relevant (einen Stundenplan mit den CE-Terminen finden Sie hier zum Download):

Weitere Termine finden Sie zudem im offiziellen Programm der Universität. Darüber hinaus finden parallel zu den Einführungstagen vom 1. Oktober bis 23. Oktober die Progressiven Einführungswochen mit zahlreichen weiteren Programmpunkten statt.

mehr ...

8. Oktober: Kulturgespräch #MD2025 im Moritzhof

30.09.2019 -

Das Bewerbungsbuch Magdeburg 2025 ist fertig: 38 Fragen auf 60 Seiten. Das Bewerbungsbüro Magdeburg 2025 hat das Konzept und die Vision für das Kulturhauptstadt-Jahr 2025 fristgerecht zum 30. September mit dem Bewerbungsbuch eingereicht. Eine internationale Jury, berufen von der EU, prüft aktuell alle Bewerbungsschriften der deutschen Bewerberstädte. Am 12. Dezember 2019 fällt dann die Entscheidung, ob Magdeburg auf der "Shortlist" stehen wird und im kommenden Jahr ein zweites Bewerbungsbuch schreiben darf. Was steht in dem Buch? Mit welchen Inhalten präsentiert sich Magdeburg in Berlin? Wie geht es weiter? Alle Interessenten sind herzlich eingeladen am Dienstag, den 8. Oktober 2019, in den Moritzhof zu kommen, um auf diese und weitere Fragen eine Antwort zu erhalten. Die Veranstaltung beginnt um 18:30 Uhr, der Einlass ab 18:00 Uhr. Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

mehr ...

Neues Veranstaltungsangebot im WiSe 2019/20: Ringvorlesung "Bücher-Welten"

02.09.2019 -

Der Fachbereich Germanistik bietet im Wintersemester 2019/20 donnerstags von 13:00 bis 15:00 Uhr (G40 R231) eine Vorlesungsreihe mit dem Titel "Bücher-Welten: Das Objekt 'Buch' zwischen Produktion, (Re-)Präsentation und Zirkulation" an, die auch für CE-Studierende geöffnet ist. Als Ausgangspunkt der Vorlesungsreihe gilt ein Satz, den man in der Dauerausstellung des Deutschen Buch- und Schriftmuseums in Leipzig lesen kann: "Das Buch ist nicht nur Informationsspeicher, sondern eine komplexe Erscheinung." Die verschiedenen Beiträge sollen eine Annäherung an das Buch als "komplexe Erscheinung" ermöglichen. Zur Sprache kommen Vertreter*innen des Buchhandels, der Verlagswelt, der Bibliotheken, aber auch verschiedener Institutionen, die sich auf unterschiedlichen Ebenen mit der Vermittlung des Buchs als materielles und symbolisches Objekt auseinandersetzen. Die Vorträge spannen dabei den Bogen von der Vorgeschichte des Buches bis hin zu dessen Zukunft im digitalen Zeitalter. Für CE-Studierende ist die Veranstaltung im PM 2 "Kulturelles Gedächtnis" mit 4 CP anrechenbar, wenn die Prüfungsleistung (Klausur) erfolgreich absolviert wird. Das Angebot eignet sich besonders für Studierende mit den Schwerpunkten "Mündlichkeit/Schriftlichkeit" und "Materielle Kultur" bzw. einem allgemeinen Interesse an Verlagswesen.

Folgendes Programm ist geplant:

  • 17.10.2019: Prof. Dr. Norbert Kössinger (Germanistik/OVGU): "Eine kleine Geschichte des Scrollens: Medien- und Buchgeschichte in der Vormoderne"
  • 24.10.2019: Prof. Dr. Thorsten Unger (Germanistik/OVGU): "Bücher und Buchreihen für die Fronten des Zweiten Weltkriegs. Eine Ausstellung in der UB Magdeburg"
  • 07.11.2019: Dr. Henning Siekmann (Wilhelm Fink Verlag/Brill Deutschland GmbH, Paderborn): "DEAL or no Deal: Wissenschaftsverlage und Wissenschaftliches Publizieren im Wandel"
  • 14.11.2019: PD Dr. Hans-Jochen Marquardt (Reclam Museum Leipzig): "Reclams Kosmos: Zur Geschichte von Reclams Uni-versal-Bibliothek"
  • 21.11.2019: Dr. Antonio Roselli: "Der Leser als (Anti-)Held und die Materialität des Buches: Anmerkungen zu Umberto Eco und Italo Calvino"
  • 28.11.2019: Dr. Ramon Voges (Buch- und Schriftmuseum Leipzig): "Zeichen, Bücher, Metadaten. Oder: Wozu braucht es ein Buch- und Schriftmuseum?"
  • 05.12.2019: PD Dr. Rüdiger Pfeiffer (FHW/OVGU): "Kompositorische Idee: Gedruckte Note, klingende Musik: Zur Spezifik des Notendrucks und insbesondere zum Verhältnis zwischen Komponist*innen und Verlagswesen im 19. Jahrhundert (auch ein Beitrag zum 200. Geburtstagsjubiläum von Clara Schumann)"
  • 12.12.2019: Jan Schönherr (Übersetzer, München): "Genau dasselbe, nur vollkommen anders: Von der Kunst, ein Buch auf Deutsch noch mal zu schreiben"
  • 19.12.2019: Conrad Engelhardt (Verlag ostnordost, Magdeburg): Titel folgt
  • 09.01.2020: Ines Gand (Buchhandlung Bartel & Gand, Magde-burg): "Der Buchhandel in Zeiten zunehmender Digitalisierung und des Strukturwandels der Städte"
  • 16.01.2020: Ralf Regener (UB/OVGU): "Publikation und Nutzung von elektronischen Medien: eBooks, eJournals, Datenbanken und Open Access"
  • 23.01.2020: Dr. Gabriele Czech + Schreibwerkstatt ("Studieren ab 50"/OVGU): "Handwerk des Schreibens: Der Weg zum Buch"
  • 30.01.2020: Dipl.-Bibl. Miriam Schmidt, Dr. Maik Hattenhorst (Stadtbibliothek Magdeburg): "Die Öffentliche Bibliothek: Mehr als nur Bücher"

mehr ...

Fotowettbewerb "Wiki Loves Monuments"

27.09.2019 -

Wiki Loves Monuments (kurz WLM) ist ein seit 2011 jährlich stattfindender internationaler Fotowettbewerb innerhalb von Wikipedia und Wikimedia Commons, mit dem Themenschwerpunkt Kultur- und Baudenkmäler. Die Teilnahme ist für jeden offen. In diesem Jahr beteiligen sich wieder über 40 Länder und alle Interessierten sind erneut eingeladen, zwischen dem 1. und 30. September Fotos von Kultur- und Baudenkmalen in Deutschland hochzuladen. Durch ihren Beitrag teilen die Teilnehmenden ihr kulturelles Erbe mit dem Rest der Welt über das Internet. Jedes Foto sollte

  • selbst erstellt worden sein und
  • im Wettbewerbszeitraum 1. bis 30. September 2019 selbst hochgeladen werden.
  • Die Fotos müssen mit folgender Lizenz hochgeladen werden: CC BY-SA license, um die freie Wiederverwendung der Bilder zu ermöglichen.
  • Die Motive sollten als Bau- und Kulturdenkmal identifizierbar sein, entweder, soweit vorhanden, anhand der in Listen angegebenen Denkmalnummer oder anhand einer eindeutigen Bezeichnung und Lokalisierung durch Adresse (nähere Details hier).

Eine Jury bewertet die Gewinnerbilder unter Berücksichtigung der folgenden Kriterien (die Liste beeinhaltet keine Gewichtung):

  • Technische Qualität (Schärfe, Belichtung, Perspektive etc.);
  • Originalität;
  • Nützlichkeit des Bildes für die Wiederverwendung in Wikipedia und ihren Tochterprojekten.

Die Preisträger*innen der besten zehn Bilder werden zu einer Preisverleihung eingeladen. Neben Fotodrucken der zehn Siegerexemplaren werden die Gewinner*innen mit Buch- oder Fotoequipmentpreisen im Wert von bis zu 300 ausgezeichnet. Nähere Informationen erhalten Sie hier.

mehr ...

24. Oktober: Regionalworkshop "Grüne Jobs"

23.09.2019 -

Den Nachwuchs für grüne Jobs zu begeistern, gelingt niemandem allein. Es braucht eine Vernetzung von Unternehmen, Verbänden, Fachinstitutionen, außerschulischen Bildungsträgern und Lehrkräften vor Ort. In Regionalworkshops möchte das Netzwerk Grüne Arbeitswelt die besonderen Anforderungen an eine Berufsorientierung für den Umwelt- und Klimaschutz im Raum Berlin, dem Ruhrgebiet und in Sachsen-Anhalt in den Mittelpunkt rücken. Zu Gast bei der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg und in Kooperation mit dem Projekt NachLeben lädt das Netzwerk Grüne Arbeitswelt am 24. Oktober 2019 Vertreterinnen und Vertreter aus Wirtschaft, Wissenschaft und Bildung herzlich ein, sich gemeinsam über folgende Fragen auszutauschen: Wo steht die grüne Arbeitswelt in den Regionen? Welche Synergien sollten ausgebaut werden? Brauchen wir eine stärkere Vernetzung, besonders in Anbetracht der Klimakrise? Wo liegen die Potentiale? Um eine Anmeldung bei Anne Freese wird gebeten. Weitere Informationen finden Sie auf der Veranstaltungsseite. Für weitere Rückfragen steht Linda Vieback zur Verfügung.

mehr ...

zurück 1 | [2] | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 vor

Letzte Änderung: 15.10.2019 - Ansprechpartner: MA Carsten Kullmann