Aktuelles

Hier finden Sie aktuelle Meldungen zu Veranstaltungen, dem Lehrstuhl, studienrelevanten Inhalten sowie Hinweise auf universitäre Ereignisse. Ältere Meldungen finden Sie im News-Archiv.


Mein Arbeitsplatz & ich: Dr. Nora Pleßke

05.12.2018 -

Das Campus-Magazin "uni:report" war im Zuge der Portraitreihe "Mein Arbeitsplatz & ich" zu Gast bei Dr. Nora Pleßke. Frau Dr. Pleßke gibt in der aktuellen Ausgabe einen Einblick in ihren Arbeitsalltag, der neben der Lehrtätigkeit und eigener Forschung z.B. auch aus der Entwicklung und Betreuung von Projekten besteht: Das Kustodie-Projekt nimmt derzeit zwischen Dienstreiseanträgen und Lehrbüchern beträchtlichen Raum auf dem Schreibtisch ein. Der Teller mit Nervennahrung und eine gesunde Portion Anglistik-Klischees dürfen natürlich auch nicht fehlen. "uni:report" erscheint einmal im Semester und wendet sich an alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Universität Magdeburg, aber auch an Freunde und Förderer, an Alumni und Emeriti der OVGU. Hier finden Sie Reportagen zu aktuellen Forschungsprojekten, aus dem Bereich Studium und Lehre sowie Portraits von Mitarbeitenden aus Verwaltung und Wissenschaft.

mehr ...

Coffee Lectures der Universitätsbibliothek

28.11.2018 -

Auch in diesem Semester veranstaltet die Universitätsbibliothek regelmäßig Coffee Lectures, die Studierenden bei einer kostenlosen Tasse Kaffee u.a. Recherchegrundlagen und Academic Writing Skills wie bspw. das Erstellen eines Literaturverzeichnisses nahe bringen sollen. Neben den Hinweisen zum wissenschaftlichen Arbeiten auf dieser Seite können Studierende mit diesem Angebot ihre Fähig- und Fertigkeiten verbessern. Die Coffee Lectures finden immer dienstags und donnerstags von 14:55 Uhr bis 15:05 Uhr im Tagungsraum der Universitätsbibliothek (Gebäude 30) statt. Das Veranstaltungsprogramm finden Sie hier. Zudem sei in diesem Zusammenhang noch einmal auf die Schulungsangebote der Universitätsbibliothek, bspw. für Microsoft Word oder Citavi, verwiesen.

mehr ...

Call for Papers: Students' Conference "Understanding Imaginary Worlds"

27.11.2018 -

Das Institut für Anglistik, Amerikanistik und Keltologie der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn veranstaltet am 13. und 14.6.2019 eine Studierendenkonferenz zum Thema "Understanding Imaginary Worlds: World-Building in Fantasy, Science Fiction, and Beyond". Die Konferenz befasst sich mit Techniken der fiktiven Weltengestaltung und lädt Studierende ein, Vorträge über ca. 20 Minuten zu halten. Diese können sich z.B. mit der Frage nach der Kreation neuer Kulturen und Völker befassen, der Ausgestaltung fiktiver Landschaften und Ökosysteme, die Erschaffung politischer und sozialer Systeme in den Blick nehmen oder beispielsweise die Interaktion fantastischer Welten mit unserer "realen" Welt untersuchen. Weitere Einzelheiten zu potenziellen Themen entnehmen Sie bitte dem Call for Papers. Interessierte Studierende sind gebeten, eine Kurzfassung (max. 300 Wörter) ihres Themenvorschlags sowie eine kurze Biographie über drei bis fünf Zeilen bis zum 31.12.2018 an die Konferenzleitung zu schicken. Es wird kein Tagungsbeitrag erhoben, jedoch müssen Vortragende selbstständig für Anreise und Unterkunft aufkommen. Interessierte Studierende der OVGU können sich für Hilfestellung zu einem möglichen Konferenzbeitrag an Carsten Kullmann wenden.

mehr ...

Europäisches Kulturerbejahr 2018: Übersicht

23.11.2018 -

Unter dem Motto "Sharing Heritage" findet 2018 das europäische Kulturerbejahr statt. Der EU-Ministerat möchte mit diesem Jahr des Kulturerbes das Bewusstsein für die europäische Geschichte schärfen und das Gefühl einer europäischen Identität stärken. Ziel ist auch, mit der Betonung einer gemeinsamen europäischen Geschichte und geteilten Kulturgutes politischen und gesellschaftlichen Tendenzen entgegen zu wirken, die in den vergangenen Jahren vermehrt eine "nationale Leitkurlutr" propagiert und somit zum Wiedererstarken des Nationalismus in Europa beigetragen haben. Die Europäische Union und die Bundesrepublik Deutschland fördern zahlreiche gesamtstaatliche Projekte, von denen einige zu studentischer Beteiligung einladen und im Folgenden kurz angerissen werden sollen:

DENKMAL EUROPA ist eine digitale Ausstellung zum gebauten Erbe mit vielen Anregungen, um Interesse am Thema Denkmalpflege, Baukultur und Europa zu wecken. Die Denkmalpflege bewahrt in Deutschland bedeutende historische Orte und Bauwerke. Denkmale sind lebendige Zeugnisse Europas wechselvoller und vielschichtig verwobener Geschichte.

Siedlungen der Berliner Moderne wurden 2008 in die UNESCO-Welterbeliste aufgenommen. Sie entstanden als Antwort auf die große Wohnungsnot des frühen 20. Jahrhunderts, stellten lebenswerten Wohnraum für Geringverdienende bereit und waren städtebaulich, sozial und politisch weltweit richtungsweisend. Dieses vielfältige, heute wieder aktuelle Thema soll für Jugendliche attraktiv und auf ihre Gesellschaftswahrnehmung übertragbar vermittelt werden: Geplant ist eine Website für Jugendliche, die sich mit dem Smartphone gut nutzen lässt und auch die spezielle Situation eines bewohnten Denkmals berücksichtigt. In Kooperation mit diversen Partnern soll sie die vielfältigen Bezüge zur Geschichte, Gegenwart und Zukunft Europas aufzeigen und junge Menschen für Geschichte, Denkmalschutz und politische Partizipation begeistern.

Der Kurzfilmwettbewerb "Proud of our Heritage, Open to the World", veranstalktet von der EU-Delegation im Europarat mit Unterstützung des Europarates, lädt Amateure wie Professionelle ein zu erkunden, warum ihr kulturelles Erbe für sie von Bedeutung ist und warum es wichtig ist, es mit anderen zu teilen.

Aktuelle Informationen über das Europäische Kulturerbejahr 2018 finden Sie auf der entsprechenden Website sowie im Newsletter.

mehr ...

"Museum 4.0" Challenge des Landes Hessen

22.11.2018 -

Das Land Hessen hat zusammen mit der Onlineplattform ekipa eine Challenge "Museum 4.0" gestartet, deren Ziel es ist, neue Ansätze und Ideen zu generieren, die das Besuchererlebnis von verschiedenen kulturellen Einrichtungen verbessern, an neue Kundenbedürfnisse anpassen und neue Zielgruppen ansprechen. "Besuchererlebnis" umfasst dabei alle Angebote die vor, während oder nach dem Besuch umgesetzt werden können. Ansätze können in Form von (digitalen) Zusatzprodukten, neuen Angebotspaketen oder neuen Kommunikationskampagnen konzipiert werden und bis zum 16. Dezember in einem Ideenentwurf von nicht mehr als zwei Seiten eingereicht werden. Hierfür muss man sich auf der Plattform registrieren und kann dann alleine oder im Team gemeinsam mit Kommiliton*innen seine Lösungsideen einreichen. Das Land Hessen hat für die besten drei Vorschläge insgesamt Preisgelder in Höhe von 5.000€ ausgelobt. Weitere Informationen zur Challenge und den weiteren Terminen entnehmen Sie bitte der Website von ekipa sowie der Challenge Summary.

mehr ...

[1] | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 vor

Letzte Änderung: 04.12.2018 - Ansprechpartner:

Sie können eine Nachricht versenden an: MA Carsten Kullmann
Sicherheitsabfrage:
Captcha
 
Lösung: