Aktuelles

Hier finden Sie aktuelle Meldungen zu Veranstaltungen, dem Lehrstuhl, studienrelevanten Inhalten sowie Hinweise auf universitäre Ereignisse. Ältere Meldungen finden Sie im News-Archiv.


Students' Conference: Imagining the Monster and the City in Contemporary Fantasy and Horror

25.08.2020 -

Als Abschluss der beiden Seminare "Fantastic Cities" und "Ecocritical Perspectives on Monsters and Monstrosity" haben Studierende aus den Studiengängen Cultural Engineering und European Studies ihre im Sommersemester 2020 bearbeiteten Forschungsprojekte im Rahmen einer studentischen Konferenz vorgestellt. Die Konferenz mit dem Titel "Imagining the Monster and the City in Contemporary Fantasy and Horror" war ursprünglich als universitätsöffentliche Veranstaltung geplant, musste aufgrund der Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus jedoch ohne Publikum stattfinden. Umso mehr freut es die Veranstaltenden, Carsten Kullmann und Madeline Becker, dass die Vorträge mit Unterstützung des Medienzentrums der OVGU aufgezeichnet und so trotzdem einem breiteren Publikum zugänglich gemacht werden können. Die Vorträge finden Sie auf der Internetseite der Konferenz, www.monsterandcity.de. Eine Übersicht über die Themen, die die Studierenden bearbeitet haben, findet sich im Konferenzprogramm.

mehr ...

Campusgestaltung

22.07.2020 -

Gemeinsam mit allen Hochschulangehörigen möchte das Nachhaltigkeitsbüro Ideen zusammen tragen, wie ein lebenswerter und nachhaltiger Campus der OVGU aussehen kann. Diese sollen im Rektorat und im Senat präsentiert werden, um eine Umsetzung zu ermöglichen. Zu diesem Zweck stellt das Nachhaltigkeitsbüro interaktive Karten des Campus zur Verfügung, auf denen Ideen und Anregungen für eine Campus(um)gestaltung zusammengetragen werden können. Zu den Karten gelangen Sie hier. Bei Problemen, Fragen und Anregungen steht das Nachhaltigkeitsbüro unter zur Verfügung.

mehr ...

Nora Pleßke erfolgreich habilitiert

17.07.2020 -

Prof. Dr. Susanne Peters und das ganze Lehrstuhlteam gratulieren Frau PD Dr. phil. habil. Nora Pleßke zu ihrer erfolgreichen Habilitation. Wir sind alle sehr stolz und freuen uns mit ihr über diesen schönen Erfolg. Frau PD Dr. Pleßke habilitierte sich mit einer Arbeit zu "Colonial Objects: Translocation in the Second British Empire" unter der Betreuung von Prof. Dr. Jürgen Kamm an der Universität Passau.

mehr ...

Stipendienausschreibung: McCloy Programm der Studienstiftung des deutschen Volkes

13.07.2020 -

Das 1983 gestartete McCloy Programm ermöglicht hochqualifizierten Studierenden aller Fächer ein zweijähriges Masterstudium für künftige Führungskräfte an der Harvard Kennedy School. Neben der Qualifizierung für öffentliche und internationale Organisationen ist es Ziel des Programms, die transatlantische Verständigung zu fördern und die Stipendiatinnen und Stipendiaten über das Studium hinaus fortwirkend zu vernetzen. Jährlich werden bis zu sechs Stipendien vergeben. Finanziert wird das Programm durch die Harvard University, das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie als Verwalter des ERP-Sondervermögens, die Haniel Stiftung, die McCloy-Stipendienstiftung und den Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft e.V. Zur Wahl stehen verschiedene Master-Programme mit erheblichen Unterschieden in den Anforderungen und in der Gestaltungsfreiheit. "Analysis, management and advocacy" gehören ebenso zum Kernprogramm wie Kurse aus den Bereichen Ökonomie, Statistik, Politik und Ethik. Zwischen dem ersten und dem zweiten Jahr ist ein verpflichtendes Praktikum vorgesehen.

Das Stipendium umfasst folgende Leistungen:

  • Aufnahme in die Studienstiftung
  • Monatliches Stipendium von 1.900 USD (21 Monate)
  • Einmaliges Startgeld von 500 USD
  • Reisekostenpauschale von 1.000 USD
  • Vollständige Übernahme der Studiengebühren

Bewerbungsschluss ist der 1. November eines jeden Jahres.

mehr ...

Spanisch lernen via Zoom

09.07.2020 -

Für Studierende, die am Sprachenzentrum der OVGU Spanisch lernen und gerne über ein Tandem ihre Fremdsprachenkenntnisse verbessern möchten, hat Christina Bolívar, Bereichsleiterin für Spanisch im Sprachenzentrum der Uni Magdeburg, das „Distanz-Tandem“ ins Leben gerufen und „verbindet“ argentinische und deutsche Studierende. Normalerweise fand das Tandem bisher nicht auf Distanz, sondern persönlich in Magdeburg statt. Das Sprachenzentrum der Universität Magdeburg vermittelte dafür ausländische Studierende, die hier in Magdeburg studieren, mit deutschen Studierenden, die eine jeweils fremde Sprache lernen wollten. Auf diese Art wurden seit dem Beginn des Tandemprogramms im Jahr 2002 schon fast 10.000 Studierende miteinander „verbunden“. Als die Ausgangssperre in Argentinien am 20. März 2020 ausgerufen wurde, reagierte die Fachbereichsleiterin für Spanisch im Sprachenzentrum der Uni Christina Bolívar, sofort und organisierte gemeinsam mit der Kollegin von der Partneruniversität in Bahía Blanca ein Distanz-Tandem. „Die Resonanz war sehr positiv. Mittlerweile sind insgesamt 82 Studierende für das deutsch-argentinische Tandem-Programm eingeschrieben. Einige argentinische Studierende warten noch auf deutsche Partner“, erzählt Christina Bolívar. Weil das spanisch-deutsche Tandem so gut bei den Studierenden ankommt, wurde Anfang Juni ein weiteres Distanz-Tandem mit der französischen Partneruni Université Savoie Mont Blanc organisiert. Den vollständigen Bericht zum Distanz-Tandem finden Sie hier.

mehr ...

zurück 2 | 3 | 4 | 5 | [6] | 7 | 8 | 9 | 10 vor

Letzte Änderung: 12.06.2020 - Ansprechpartner: MA Carsten Kullmann